Unser Projektablauf für Outsourcing der Software-Entwicklung im Nearshore-Bereich

Wir unterstützen Sie in sämtlichen Phasen von Lebenszyklus Ihrer Anwendung – von der Projektplanung, Anforderungsanalyse und -definition über den Entwurf und die Implementierung bis hin zur Einführung in den Produktionsbetrieb, Wartung und Erweiterung. Dabei ist unsere Dienstleistungspalette modular aufgebaut und wird über die individuelle Vertragsgestaltung unterstützt.


Unsere Projektphasen werden unten beschrieben und können einzeln gebucht werden. Die graumarkierten Phasen werden i.d.R. im Inland, die grünmarkierten in St. Petersburg durchgeführt. Wenn Sie Ihr Produkt komplett von uns entwickeln lassen möchten, fangen wir mit der Beratung und Anforderungsanalyse an. Wenn Sie bereits eine fertige Projektspezifikation besitzen und nur die Implementierung auslagern möchten, können wir die erforderlichen Kapazitäten zur Verfügung stellen. Gern übernehmen wir auch Hosting und Support Ihres Sytems durch unsere hochqualifizierten Fachkräfte.


Unsere modularen Projektablaufphasen

  • Beratung, Vertrags- und Vorgehensmodelle

  • Anforderungsanalyse

  • Projektabschätzung, Angebot und Vertrag

  • Systemarchitekturentwurf und Softwaredesign

  • Oberflächendesign

  • Implementierung, Betriebsdokumentation

  • Qualitätskontrolle und Abnahme

  • Deployment / Produktivsetzung

  • Hosting, Wartung und Support

  • Erweiterung der Funktionalität

Beratung

Unsere Kunden werden durch deutschsprachige Geschäftsprozessanalytiker und Projektmanager persönlich beraten, auch vor-Ort.

Unsere fachkundigen Mitarbeiter beraten Sie kompetent über die Wahl eines optimalen Entwicklungs- und Vertragsmodells, Projektmanagement, Zuständigkeiten, ggf. notwendigen Softwarelizenzen, Supportmodell und wichtigen Rahmenbedingungen.


Vertragsmodelle

finalSoft bietet seinen Kunden mehrere mögliche Vertragsmodelle an:

  • Projektbasiert oder Festpreis: Nach der Anforderungsanalyse und Projektabschätzung wird der Projektaufwand in Personentagen und Tätigkeiten exakt bestimmt. Auf Basis dieser Festlegung wird mit dem Kunden einen Festpreis sowie einen Liefertermin pro Meilenstein der Entwicklung vereinbart. Die Vorteile sind ein Höchstmaß an Budget-, Termin- und Qualitätssicherheit. Dieses Modell ist insbesondere für punktuelle Entwicklungsvorhaben und kleinere sowie mittelgroße Projekte mit bekannten Anforderungen geeignet.

  • Zeitbasiert oder dediziertes Team: Ein Entwicklerteam wird für eine bestimme Zeit „gemietet“ und arbeitet nur für Sie. Wenn die Projektziele noch nicht zu 100% festgelegt sind, der Kunde mit vielen Erweiterungen oder Änderungen der ursprünglich definierten Anforderungen rechnet und schnell mit der Entwicklung beginnen möchte, ist die zeitbasierte Variante für beide Parteien vorteilhafter. Der Vorteil liegt in einer geringeren Verzögerung von Implementierungsphasen aufgrund von Wegfall der sonst notwendigen Aufwandschätzungen beim Eintritt von Anforderungsänderungen (hier: Change Requests). Dieses Modell eignet sich auch besonders gut für die Sicherstellung eines geschäftskritischen Supports für bestehende Anwendungen (dritte Ebene) auf Basis einer SLA (hier: Service Level Agreement) sowie für Projekte, in deren agile Entwicklungsmethoden zum Einsatz kommen.

Optimales Vorgehensmodell

In der Beratung stellen wir dem Kunden mögliche Vorgehensmodelle vor, um das geplante Vorhaben optimal realisieren zu können. Auf diese Weise kann die Entwicklung an die individuellen Entwicklungsprozesse und Vorgaben unserer Kunden angepasst werden.

Wir selbst haben sehr gute Erfahrungen mit agilen Vorgehensmodellen gemacht. Die agilen Methoden der Software-Entwicklung machen die komplexen Entwicklungsprozesse flexibler und helfen so die bestehenden Ressourcen auf das Erreichen der vorgenommenen Ziele besser zu fokussieren.

Besonders produktiv, flexibel und schnell ist unserer Erfahrung nach die Scrum-Methodik. Nach dem Scrum-Konzept werden beispielsweise tägliche Besprechungen unter den Entwicklern durchgeführt, um den aktuellen Entwicklungsstand zu kontrollieren. Der Fortschritt wird dem Kunden i.d.R. wöchentlich präsentiert.

Die Mitarbeiter der finalSoft haben eine mehrjährige Erfahrung sowohl als Scrum-Master als auch Mitglieder in Scrum-Teams. Auf Wunsch unserer Kunden können wir auch nach einer klassischen, traditionellen Methode vorgehen, etwa Rational Unified Process (RUP), V-Modell oder einer anderen, die mit dem Kunden individuell vereinbart wird.

Bookmark and Share
gehostet mitgreen energy